Ein verspäteter Rückblick und bewegte Bilder

Unser fester Vorsatz zum Jubiläum unserer halbjährigen Weltreise war es, ein Video auf den Blog zu bringen – als Retrospektive für uns aber auch als Abwechslung für euch Blog-Besucher.
Nun liegt das Halbjährige auch schon wieder einen Monat zurück, von Pünktlichkeit kann also keine Rede sein, aber es ist geschafft – das Video ist fertig! 🙂
Wenn wir diesen Rückblick anschauen, wird uns schon irgendwie schwer ums Herz, denn durch das bewegte Bild wird einem deutlich, was in den letzten Monaten bereits passiert ist und auf welche verrückten Flecken dieser Erde wir unseren Fußabdruck einprägen konnten. Wir können es selbst nicht begreifen und ich bezweifle, dass wir es jemals richtig fassen können werden – vielleicht einmal, wenn wir alt und schrumplig sind. 🙂
Bei den verarbeiteten Videos handelt es sich nur um einen Bruchteil von dem, was wir aufgenommen haben. Hierbei haben wir meist in chronologischer Reihenfolge die Reiseabschnitte des jeweiligen Landes aneinandergereiht ohne innerhalb des Landes noch einmal optisch zu erklären, wo die jeweilige Aufnahme stattgefunden hat. Wenn also zum Beispiel in Peru von Gebirge in den Urwald gewechselt wird liegt das daran, dass wir von Huaraz nach Iquitos gereist sind. 🙂 Das nur kurz zur Erklärung der Video-Konzeption.
Letztlich bleibt uns nur zu sagen, dass wir enorm dankbar für jeden Leser sind und hoffen, dass ihr beim Gucken genauso viel Spaß haben werdet wie wir! Klasse, dass ihr unsere Reise mitverfolgt!

Bis hoffentlich Bald!

10 Gedanken zu “Ein verspäteter Rückblick und bewegte Bilder

  1. Hey Tobi, ich verfolge eure Abenteuer in unregelmäßigen Abständen nun schon eine Weile… toll geschrieben!
    Letztens bin ich über euren Bericht zu den Glühwürmchenhöhlen in NZ gestolpert. Von denen hatte ich damals schon gehört aber der Tourpreis hatte mich dann doch abgeschreckt. Deshalb ist es für mich jetzt umso interessanter zu hören, dass ihr in einer Höhle ganz ohne Tour und Eintritt wart. Wo genau war die denn? Am 6.2. geht’s für mich nach NZ und das Schauspiel würde ich mir gern anschauen.
    Habt noch viel Spaß und immer genug Sprit im Tank.

    Liebe Grüße
    Melanie

    Liken

    • Hey Melanie,

      Mensch, klasse, dass du mitliest und den Blog verfolgst – das freut uns sehr! 🙂
      Großartige Entscheidung mit Neuseeland, es wird eine grandiose Zeit werden!
      Hier einmal die Infos zu der Glühwürmchenhöhle:
      Es handelt sich um die Waipu Caves (kannst du einfach so googlen) -eine Höhle nördlich von Auckland, also auf der Nordinsel.
      Soweit ich das beurteilen kann, kommt man da nur mit eigenem Fahrzeug hin und es gibt DIREKT vor dem Eingang (also 20 Meter vom Höhleneingang entfernt) einen kostenlosen Übernachtungsplatz für self-contained Autos, sogar mit Toilette. 😉 Falls du es schaffst, nehm die Höhle auf jeden Fall mit – es ist pure Magie! Als Tip: Eine Nacht dort schlafen und dann ganz früh morgens mit ner starken Taschenlampe und Flip-Flops (es geht bis zu knietief ins Wasser, evtl. siehst du auch n Aal dort ^^) in die Höhle. Wir hatten das Ganze bestimmt ne Stunde für uns allein so.
      Wirst du mit eigenem Camper unterwegs sein?

      Noch viel Spaß beim Hinträumen und den letzten Planungen – schreib ruhig, falls du noch n paar heiße Tips möchtest 😉

      Liebe Grüße!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s